Mitglied im Sächsischen Blasmusikverband e.V.
Besucher
Gäste online: 4
Mitglieder online: 0
Besucher heute: 273
Besucher gestern: 399
Besucher diesen Monat: 4884
Besucher insgesamt: 562669


Presseartikel: Jahr 2001: Nach wunderschönen Tagen heißt es: Näkemiin Tampere!
Autor: Uwe | Pressearchiv

Freie Presse August 2001

Finnische Kulturgruppen kommen nach Chemnitz - Partnerschaftsvertrag wird erneuert - Künstler aus Chemnitz begeistern mit 20 Auftritten

Von Gudrun Müller,
zur Zeit in Tampere

Näkemiin Tampere! Auf Wiedersehen Tampere! Das dachten gestern Nachmittag die jungen Blasmusiker, Tänzer, die Trommler der Kehrbrigade und die Band "Jana und die Rachenputzer", als sie sich von der finnischen Partnerstadt verabschiedeten. Diese über 50 chemnitzer haben in den vergangenen drei Tagenviele Finnen hier zur Blumenwoche mit ihren 20 Auftritten begeistert und der Partnerstadt Chemnitz so ein individuelles Gesicht gegeben. Damit erhält die Bindung zwischen beiden Städten gerade im 40. Jahr ihres Bestehens neuen Schwung, wird für beide Seiten lebendiger.
Tampere ist für Chemnitz nicht nur die älteste Städtepartnerschaft, sondern auch diejenige der zwölf kommunalen Beziehungen, die am aktivsten läuft. Darauf verwies Bürgermeister Berthold Brehm hier in Tampere. Beispiele sind dafür der Austausch von Sportlern und von Kulturgruppen. Einen für Chemnitz sehr nützlichen Kontakt gebe es auch zur Feuerwehr in Tampere, so Brehm weiter.
Auch die Stadt Tampere misst in der Reihe ihrer Partnerstädte vor allem den Bindungen zu den Nachbarländern besondere Bedeutung bei, sagte der Vizestadtdirektor Lasse Eskonen gegenüber "Freie Presse". Und er fügte hinzu: "Deutschland ist durch die verbindende Ostsee ein Nachbar."
Tamperehat übrigens zwei deutsche Partnerstädte: Chemnitz und Essen. Denn in der Geschichte bemühte sich Finnland sehr um die Ost-West-Kontakte und schloss Städtepartnerschaften immer paritätisch mit beiden damals existierenden deutschen Staaten ab. Wie vom Vizestadtdirektor zu erfahren ist, war anfangs Chemnitz in Tampere noch unbekannt, ein Begriff war dagegen Karl-Marx-Stadt.
Aber gerade der jetzige Aufenthalt der Chemnitzer habe sehr dazu beigetragen, Chemnitz bekannter zu machen. Beide Städte vereinbarten hier in Tampere, zum kommenden Stadtfest vom 7. bis 9. September in Chemnitz den 1961 geschlossenen Partnerschaftsvertrag zu erneuern und damit den veränderten Gegebenheiten anzupassen. Dazu wird der Vorsitzende der Stadtregierung Timo P. Nieminen in Chemnitz erwartet. Aber auch die Chemnitzer, ganz besonders die Jüngsten, werden zum kommenden Stadtfest eine Vielfalt an Kultur aus der finnischen Partnerstadt erleben können. Denn nach Chemnitz kommen eine Musikgruppe, die die weltberühmten Comic-Figuren Mumins darstellen, die hier sehr bekannte Performance-Künstlerin Mona Ratalahti, das Kinder- und Jugendtheater 2000 mit dem Stück "Struwelpeter" und ein Puppentheater.
Dann heißt es zum Stadtfest: Tervetuloa Chemnitziin! Willkommen in Chemnitz!