Mitglied im Sächsischen Blasmusikverband e.V.
Besucher
Gäste online: 5
Mitglieder online: 0
Besucher heute: 274
Besucher gestern: 399
Besucher diesen Monat: 4885
Besucher insgesamt: 562670


Presseartikel: Jahr 2000: Erstes "Heimspiel" mit Musikverein
Autor: Uwe | Pressearchiv

Freie Presse 11.Mai 2000

MDR: Eberhard Rohrscheidt startet in Chemnitz neue Spielshow

CHEMNITZ (PL). Mitglieder des Jugendblasorchesters Chemnitz e.V. haben Eberhard Rohrscheidt zum ersten MDR-"Heimspiel" eingeladen. Im Januar hatte "Freie Presse" über die Vorbereitungen des neuen Projektes berichtet. Er habe viel Resonanz gespürt, meint Eberhard Rohrscheidt. Auch der traditionsreiche Chemnitzer Musikverein hatte damals Kontakte zum Produktionsteam der Sendung, der Fernsehproduktion Ebert ("Mach dich ran", "Markt der Raritäten"), geknüpft.


Die Idee der Sendung: Vertreter eines Vereins treten gegen den Moderator an und löchern ihn mit Fragen, die sie sich extra für ihren Gast ausgedacht haben. Der wortgewandte Chemnitzer versucht, nach besten Wissen zu antworten, vor allem aber spaßig und humorvoll, wie er betont. Bei jeder falsch beantworteten Frage klingelt es in der Vereinskasse. Das ist also keine der herkömmlichen Quizsendungen, die derzeit auf vielen Kanälen wieder ins Programm genommen werden. Noch eine Besonderheit fällt auf: Der MDR rückt den Mitspielern quasi ins Haus, in eine Wohnung. Dieser Heimspielvorteil soll viel Lockerheit ins Spiel bringen und die Sache zugleich unterhaltsam für den Fernsehzuschauer machen.


Mit zehn Mitgliedern "quer durch alle Altersgruppen" traf sich der Chemnitzer Fernsehmann vor wenigen Tagen. Kennengelernt habe man sich erst zur Aufzeichnung, für die man in die Wohnung zweier Vereinsmitglieder "einrückte", erzählt der Moderator. In Windeseile wurden die vier Wände in ein kleines Fernsehstudio verwandelt. Fragen querbeet galt es dann zu beantworten, Schätzfragen zur Wohnungseinrichtung oder Lexikawissen. Einen Teil der Sendung bestreitet der Moderator mit einem prominenten Gast. Zum Auftakt war Linda Feller dabei, mit der Eberhard Rohrscheidt diesmal auf dem Chemnitzer Theaterplatz zum Schluss noch eine ganz knifflige Aufgabe zu lösen hatte.


Heute ist Bildschirmpremiere. Drei Ausgaben sind im Mai donnerstags auf dem Platz um 19.50 Uhr geplant. Weiter geht es am 18.Mai, kommende Woche berichtet der MDR von der Friedensfahrt.
Das MDR-Heimspiel, MDR, 19.50 Uhr.